Donnerstag, 17. Januar 2013

[Rezension] In meinem Himmel





Autorin: Alice Sebold






Inhalt:

Susie Salmon führt das ganz normale Leben eines Teenagers in einer amerikanischen Kleinstadt. Bis zu jenem Tag, als sie von einem Vergewaltiger getötet wird. Aber Susies Existenz ist damit nicht ausgelöscht. Von ihrem Himmel aus beobachtet sie ihre Freunde und Familie, die nach Wegen suchen, um den Verlust zu verarbeiten. Erst wenn die fragile Balance menschlicher Existenz wiederhergestellt ist, kann auch Susie ihren Seelenfrieden finden…


Infos zum Buch:

Es kostet 8,95 € und ist ein Taschenbuch mit 384 Seiten. Erschienen ist es beim Goldmann Verlag. Der Originaltitel ist: "The lovely Bones".
Die Verfilmung unter dem gleichen Namen erschien am 19. August 2010 auf DVD.


Autorin:

Als sie 18 Jahre alt war, wurde Alice Sebold in der nähe ihres Collegewohnheims vergewaltigt und zusammengeschlagen. Ein Polizist erklärte ihr danach, dass sie 'Glück gehabt hätte' da ein anderes Mädchen ein paar Tage früher sogar getötet wurde. 1999 veröffentlichte sie ihre Biographie, in der sie ihre Vergewaltigung nochmal aufarbeitet, die sie wegen dem Ausspruch des Polizisten 'Lucky' nannte. Erst danach konnte sie ihr zweites Buch 'In meinem Himmel schreiben'. Welches sich aber auch um das Vergewaltigungsthema dreht.


Cover:

Das gefällt mir gut, weil es den Film widerspiegelt. Zudem ist die ganze Farben Auswahl dunkel bis auf Hintergrund, was einen guten Kontrast bildet. 
Außerdem würde es überhaupt nicht passen, so ein Buch mit einem glücklichen Cover zu versehen.


Meine Meinung:

Also es ist ein wirklich richtig gutes Buch auch wenn es ein so schreckliches Thema behandelt. 
Es fängt direkt spannend an - mit dem Mord an Susie. Es wird immer spannender und rasanter und erst am Ende wird es ruhiger.
Die Tatsache dass die Geschichte aus Susie´s Sicht im Himmel erzählt wird, bringt Abwechslung und man hat einen guten Überblick über was alles passiert.
Auch wenn man im Laufe herausfindet wer der Mörder ist, bekommt man einen Hass auf ihn, weil man einfach nicht versteht, warum er nicht endlich gefasst wird ! (So ging es jedenfalls mir)
Das Buch ist sehr realitätsgetreu, was sicher auch daran liegt, dass die Autorin ihre persönlichen Erfahrungen mit hat einfließen lassen.
Ich musste ab und zu auch weinen, weil natürlich schlimme Themen, wie Verlust, Mord und Vergewaltigung eine große Rolle spielen.
Aber keine Angst, natürlich gibt es auch etwas schönes. Susie´s erste Liebe und auch die ihrer Schwester. Es ist sowohl schön als auch schrecklich.


Fazit:

Dieses Buch muss man gelesen haben, es ist wirklich empfehlenswert !
Und dann schaut auch den Film - beides spannend und emotional !







Kommentare:

  1. Oh gott...*schluchz* der film ist soooo traurig !
    Ich habe Rotz und Wasser geheuelt...:(
    Eine tolle Geschichte ! =D
    Und ein tolles Buch
    *heul*
    Bye die heulende Anna :DD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja du sagst es !!!
      Tolle Geschichte aber auch traurig ! wie der film !!
      *ich heul mal mit* :D

      LG

      Löschen
  2. Ich hab den Film nicht gelesen, wollte nur sagen, dass ich deine Rezis nicht zu kurz finde. :)
    als du meine kommentiert hast, ist mir aufgefallen, dass sie mir in meinem alten Stil irgendwie besser gefallen, ich überlege, ob ich nicht wieder so schreiben soll... :)

    Liebe Grüße
    Rubin:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass sie dir gefallen !
      Ich find deine Rezi´s super - aber ich kenn sie auch nicht anders ;)

      Alles Liebe

      Löschen

Danke für dein Kommentar ! :)
Ich freue mich über jeden und versuche sie alle zu beantworten !