Sonntag, 24. März 2013

[Rezension] Die verrückteste Nacht meines Lebens





Autorin: Lauren Barnholdt




Eliza hat die Nase voll. Ihr Ex Cooper und seine chauvinistischen Freunde haben ihr Tagebuch geklaut! Aus Rache, weil Eliza unschöne Dinge über Cooper im Internet veröffentlicht hat. Der Tagebuch-Klau ist die ultimative Katastrophe, denn dort hat Eliza ihre geheimsten Ängste notiert. Und Cooper und seine Freunde verlangen, dass Eliza eine Nacht voller Mutproben besteht, wenn sie das Tagebuch je wiedersehen will. Also beißt Eliza die Zähne zusammen und stellt sich genau den Ängsten, die sie zu Papier gebracht hat. Und wie Amor es so will, trifft sie dabei ausgerechnet Cooper auf Schritt und Tritt …



Infos zum Buch:

Es kostet 7,99 € und ist ein Taschenbuch mit 304 Seiten. Erschienen ist es am 10.September 2012 beim "cbt" Verlag. Das vom Hersteller empfohlene Alter: ab 13 Jahren.
Der Originaltitel lautet: "One Night that changes everything".


Autorin:


LaurenBarnholdt, geboren 1983, wuchs in Syracuse, New York, auf und wohntmittlerweile in Boston. Sie hat bereits einige Romane fürJugendliche geschrieben und arbeitet gerade an ihrem ersten Buch fürjüngere Leser. LoveTrip. Bitte nicht den Fahrer küssen! war ihr erstes Buch, das auf Deutsch erschien.


Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut, weil die verschwommenen Lichter im Hintergrund gut zu den beiden Menschen im Vordergrund passen. Das Cover greift zwar nicht hundertprozentig das Thema des Buches auf, aber ich finde das Paar steht für ein Teil des Inhaltes.


Meine Meinung:

Mir gefiel dieses Buch wirklich super gut, weil die Geschichte ganz viele Elemente beinhaltet. Sie ist sowohl romantisch, spannend und lustig und geht auf viele wichtige Themen ein, wie zum Beispiel Freundschaft oder das Erwachsen werden.
Die Charaktere sind alle total unterschiedlich und dass macht das Buch so originell und nicht eintönig. Eliza kann sich immer auf ihre Freundinnen verlassen und somit spielt auch Vertrauen eine große Rolle in diesem Buch.
Der Schreibstil ist flüssig und man kann gut und locker durch das Buch kommen, weil man nicht auf langweilige oder öde Passagen trifft.


Fazit:

Ich würde dieses Buch jedem weiter empfehlen, weil es Spaß macht es zu lesen und es viele Themen behandelt
Wegen dem nicht ganz-Thema-aufgreifendem-Cover vergebe ich



Kommentare:

  1. Ach ich mag diese kurzen knappen Rezensionen :)
    Vielen Dank dafür! ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich mag sie auch gerne :)
      Kein Problem !

      Löschen

Danke für dein Kommentar ! :)
Ich freue mich über jeden und versuche sie alle zu beantworten !